Kostenlose Servicehotline 0800-8022888

Jobangebot: Praktikum im Rahmen von 100 Jahre Beat und Technosphärenklänge #5 - HKW

  • Praktikum im Rahmen von 100 Jahre Beat und Technosphärenklänge #5 - HKW

  • Berlin

    Praktikum

    Befristet

    Sonstiges

  • Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

    Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) , ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH - ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen. In der ehemaligen Kongresshalle am Kanzleramt präsentiert es künstlerische Produktionen aus aller Welt. Bildende und darstellende Künste, Musik, Literatur, Film, wissenschaftliche Diskurse und digitale Medien werden hier zu einem einzigartigen interdisziplinären Programm verknüpft.

    Der Bereich Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft des HKW bietet vom
    15. Februar 2018 bis 15. Mai 2018 ein

    Praktikum

    im Rahmen des Projekts 100 Jahre Beat und Technosphärenklänge #5 an.

    1918 kommt das erste Schlagzeug auf den Markt. Es erobert die urbane Tanzmusik und etabliert die Triade Bassdrum, Snare und Hi-Hat zur global gültigen Kombination. Die Perkussion wird zum Pulsgeber der europäisch geprägten Musik. Diese Geschichte lässt sich aber auch so lesen: Der afrikanische Backbeat erhält auf dem Umweg über Nordamerika Einzug in die europäische Musik. 100 Jahre Beat erzählt vom 26.-29. April 2018 diese Geschichte und erforscht das Verhältnis zwischen gespielten und programmierten Beats. Es präsentiert stilprägende Schlagzeuger*innen und untersucht (Back)Beat-Konzepte aus verschiedenen Regionen.
    Die allgegenwärtige, zunehmend intelligente Apparatewelt vernetzt sich zu immer größeren Infrastrukturen. Wie kann Musik auf die Verschränkung von natürlichen, sozialen und technischen Prozessen reagieren? Kuratiert in Zusammenarbeit mit dem CTM Festival stellt die Konzertreihe Technosphärenklänge Projekte und Künstler*innen vor, die mit den Mitteln der Musik und des Klangs die Existenz und Verfasstheit der Technosphäre reflektieren , jenem gegenwärtigen Weltgefüge, zu dem sich menschliche, planetarische und technologische Kräfte verschaltet haben. Am 6. April 2018 gibt es Technosphärenklänge#5.
    Beide Festivals finden statt im Rahmen von 100 Jahre Gegenwart


    Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

    -alle Abläufe der Projektkoordination, -organisation und -produktion in einer Kulturorganisation
    -die koordinatorische und organisatorische Vorbereitung und Durchführung von zwei verschiedenen Musikfestivals
    -die programmrelevante, vorbereitende Kommunikation mit den internationalen Teilnehmer*innen und die Erstellung entsprechender Texte und Dokumente, sowie die Betreuung der internationalen Gäste während der Veranstaltung
    -die allgemeinen administrativen Abläufe.

    Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.


    Das bringen Sie mit.

    -Sie sind interessant für uns, wenn Sie erste Erfahrungen in den Bereichen Kulturmanagement und/oder Projektorganisation mitbringen.
    -Gefragt ist auch Ihr Interesse für die Veranstaltungsorganisation, Ihre lösungsorientierte Kreativität sowie Ihr Interesse an den Strukturen eines Festivals und den Abläufen eines Kulturinstituts.
    -Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen sowie der Internetrecherche, Organisations- und Kommunikationskompetenzen und sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert.
    -Sie zeichnen sich durch eine engagierte, selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.


    Willkommen bei uns.

    Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, das Haus der Kulturen der Welt kennenzulernen. Darüber hinaus bieten wir eine Praktikumsvergütung von € 450,00 brutto monatlich bei einer wöchentlichen Praktikumszeit von 39 Stunden.
    Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

    Bitte senden Sie Ihre vollständige schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf und max. 2 Zeugnisse/Referenzen, Immatrikulationsbescheinigung bzw. bei einem Pflichtpraktikum bitte auch einen Auszug aus der Studienordnung als Beleg) ausschließlich per E-Mail bevorzugt als eine PDF-Datei bis zum 2. Februar 2018 an: jobs@kbb.eu

  • Weiterbildungsangebot

  • In der Talentcommunity zur Traumkarriere

    Egal, ob Sie am Anfang Ihrer Karriere stehen oder mittendrin: Wir unterstützen Sie in unserer Talentcommunity mit Karriere-Skills und Jobangeboten. Sogenannte Soft Skills wie Zeitmanagement, Kommunikation oder Führungs-kompetenz verhelfen Ihnen zur Traumkarriere und Work-Life-Balance.

    Dafür schenken wir Ihnen 15-minütige Lernhäppchen von Bestsellerautoren und Professoren – im Wert bis zu 4.890 Euro. Von jedem Smartphone auf dem Weg zur Arbeit oder in der Pause gelesen und sofort umgesetzt.

    Jetzt durchstarten

    Das Karriereportal Skillgainer zusammen mit REGIJOB und attraktiven Arbeitgebern als Partnern sponsert Ihnen eine Weiterbildung im Wert bis zu 4.890 Euro.

  • Firmendaten

  • Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin

  • Anschrift:

    Schöneberger Straße 15
    10963 Berlin

  • Beschreibung:

    Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft.

  • Website:

    www.kbb.eu